USS Lambency

Akademie-Schiff der Phoenix-Fleet

Schiffsklasse: Ambassador-Klasse

Registriernummer: NCC - 26842

Dienstaufnahme in der Phoenix-Fleet: 23.08.2372

Kommandierender Offizier: Vice Admiral Michael Roberts

Die USS Lambency lief 2330 als Patrouillen-Schiff vom Stapel und verrichtete diese Aufgabe viele Jahre lang. Während des Krieges mit den Cardassianern (ab 2347) wurde es als eines der Führungsschiffe an die Front versetzt und trug dort zu vielen Erfolgen auf Seiten der Föderation bei.
Nachdem sich dieser Konflikt abgeschwächt hatte, wurde die Lambency während der 2350iger Jahre trotzdem noch als Patrouille an der Föderal-Cardassianischen Grenze eingesetzt. Nachdem 2367 ein Waffenstillstand mit den Cardassianern vereinbart wurde, wurde das Schiff von der Grenze abgezogen und diente mehrere Jahre für diplomatische Zwecke. 2372 wurde es dann zum Akademieschiff umgebaut und der Phoenix-Fleet zur Verfügung gestellt.

Die USS Lambency ist eine umfunktionierte Ambassador-Klasse. Der ehemals schwere Kreuzer wurde mit zum Multifunktionsschiff umgerüstet, um den Kadetten die Möglichkeit zu einer breit gefächerten Ausbildung zu gewährleisten. Zur Umrüstung gehörten unter anderem ein erweiterter Laborbereich, sowie zusätzliche Sensorenpaletten zur Erforschung des Raums.



Übersicht Schiffsspezifikationen:

Typ Akademieschiff
Im Dienst seit ?? 15.09.2330
Kommandierende Offiziere: 23.08.2372 - ?: Vice Admiral Roberts
Abmessungen Länge: 526 m
Breite: 317 m
Höhe: 129,5 m
Decks 38
Masse 3710000 Tonnen
Besatzung 600
Warpgeschwindigkeit Maximum Warp 9,2 (für 12 Stunden) Maximale Dauerfluggeschwindigkeit Warp 8,6 Reisegeschwindigkeit Warp 6
Bewaffnung 9 Typ IX Phaserbänke 2 Torpedowerfer mit 125 Photonentorpedos
Zusätzliche Raumfahrzeuge wechselnder bestand an Shuttlen nach Bedarf der Akademie
4 x Workbees,
Rettungskapseln für ca. 750 Lebewesen
Ungefäre Lebensdauer 100 Jahre
Generalüberholung alle 5 Jahre

Hauptbrücke der U.S.S. Lambency - Zur vergrößerten Ansicht Bild anklicken.