Thomas J. Stevens

Lt Commander

Spezies: Halb-Mensch, Halb-Betazoid
Geschlecht: männlich
Quartier betreten persönliche Spieler-Daten
Dienstantritt: 15.07.2369
Stationiert: USS Solaris
primäre Position: 1. Offizier
sekundäre Position: 2. Science
besondere Aufgaben: Erster Offizier auf der USS Solaris

Auszug aus der Dienstakte


24-07-2369
Stevens hat die Akademie-Abschlussprüfung erfolgreich bestanden, und wird ab sofort auf der USS Berlin als taktischer Offizier eingesetzt. Gez. Adm AcoSys

22-09-2369
Stevens wurde von Captain Bareih in den Rang eines Ensign befördert. Gez. Adm AcoSys

08-12-2369
Stevens wurde von Cap Bareih zum Lieutenant jg befördert.

11-04-2370
Stevens wurde durch Adm AcoSys zum Lieutenant befördert.
Weiterhin hat Stevens die Cdr-Prüfung mit erfolg bestanden und ist nun befähigt ein Schiff zu kommandieren

13-04-2370
Thomas J. Stevens bekommt aufgrund seiner Leistungen, sowie der bestandenen Commander-Prüfung den Rang eines Captains und zeitgleich das Kommando über die USS Berlin und seine Crew.

18-05-2370
Stevens hat die LCdr-Prüfung nachträglich absolviert und erfolgreich bestanden.

01-06-2370
Nach der Zerstörung der Berlin übernimmt Captain Stevens das Kommando über die USS Ventus.

01-11-2371
Captain Stevens zieht sich auf eigenen Wunsch bis auf Weiteres aus dem Aktiven Dienst zurück. Das Oberkommando dankt ihm für seinen Einsatz in der Flotte.

15-11-2371
Captains Stevens nimmt den aktiven Dienst im Innendienst wieder auf und untersteht als Berater direkt dem Oberkommando.

20-05-2372
Captain Stevens zieht sich auf eigenen Wunsch bis auf Weiteres aus dem Aktiven Dienst zurück.

26-05-2375
Stevens tritt wieder in den aktiven Flottendienst ein und wird auf die USS Stardust beordert.

22-02-2376
Stevens wurde auf eigenen Wunsch auf die USS Colding versetzt und übernimmt die wissenschaftliche Abteilung.

16-09-2376
Mr. Stevens wird auf eigenen Wunsch auf die USS Solaris-A versetzt.

24-09-2376
Stevens wurde heute durch Cpt Scott in den Rang eines Lt.Commanders Befördert und übernimmt die Aufgaben eines XO

Lebenslauf


2349

Thomas J. Stevens wird auf einer Reise von Betazed nach Vulkan als Sohn eines Diplomaten der Föderation und einer Betazoidin im Forschungsstab Betazeds in einem Shuttle geboren.

2349-2367

Aufgrund der Tätigkeiten seiner Eltern ist Stevens selten irgendwo länger als 6 Monate, weshalb er sich oftmals wechselnden Situationen anpassen muss. Aufgrund der Unstetigkeit seines Aufenthaltsortes gilt Stevens zwar als Einzelgänger, unterhält aber viele Kontakte aus seinen Jugendjahren in der gesamten Galaxie.

Nachdem er zumeist autodidaktisch lernend die Schule magna cum laude abschließt, entscheidet er sich gegen den Willen seines Vaters Diplomat zu werden und beschließt die Akademie der Sternenflotte zu besuchen.

2369

Stevens verlässt die Akademie ebenfalls mit Bestnoten und diversen Auszeichnungen sowie Empfehlungen. Seinen ersten Dienst verrichtet er auf der U.S.S Berlin NCC 14232, einem New Excelsior-Klasse Schiff. Er erhält den Posten des taktischen Ofiziers und empfiehlt sich schnell als kompetenter Offizier. Aufgrund seines Wissens verrichtet er auch zeitweise Dienst auf der Solaris sowie der Magellan.

Bereits 2 Monate nach Dienstantritt wird Stevens in den Rang eines Ensigns befördert und wird wichtiges Mitglied des Führungsstabes. Nach etwa 3 Monaten hat er es sogar in den Rang eines Lieutnant juniorgrade geschafft und ist nun 1. Offizier der Berlin.

2370

Als Captain Bareih einst aus nicht genannten Gründen die Berlin kurzzeitig verlassen muss, erhält Stevens zum ersten Mal das Kommando über die Berlin. Obgleich der Verantwortung bewusst, bemerkt Stevens auch die Freude an einem Kommando. Sein Führungsstil ist als vorschriftenkonform, aber auch als verständnisvoll und freundlich charakterisiert. Fortan beschließt er seine Anstrengungen auf eine Kommandoposition zu verstärken. Er kann noch einige weiter Male kurzzeitig ein Kommando übernehmen und dadurch Erfahrung sammeln, welches ihm schließlich die Position eines 1. Offiziers ermöglicht.

Anfang 2370 ist er maßgeblich an der Anklage gegen Captain Bareih aufgrund verschiedener Verstöße gegen die Oberste (temporale) Direktive und absichtlicher Gefährdung der Crew beteiligt.
Als verantwortungsbewusster Offizier ist er natürlich dem Captain loyal gegenüber, aber mehr noch den Grundprinzipien der Föderation, die er dort verletzt sah.


Jedoch legt Captain Bareih kurz darauf sein Kommando nieder und wird auf unbestimmte Zeit auf eigenen Wunsch beurlaubt. Aufgrund seiner herausragenden Fähigkeiten und Erfahrungen wird Stevens zur Kommandantenprüfung geladen. Er besteht die Prüfung mit Bravour. Nur wenig später wird er feierlich in das Amt des Captains eingeführt und erhält das Kommando über die Berlin.


Mitte des Jahres 2370 wird die USS Berlin durch einen Rebellenangriff schwer beschädigt und muss aufgegeben werden. Sie verglüht in der Atmosphäre des Planeten Velsatis III. Wenige Zeit später kann durch Kontakte von Fleetadmiral Juvenkova ein Teil der Crew auf die gerade erst fertiggestellte USS Ventus versetzt werden. Stevens, schwer geknickt von den jüngsten Vorfälle, ist dankbar für die familiäre Atmosphäre durch die eingespielte Crew auf dem neuen Schiff. Insgeheim gibt er sich immer noch die Schuld an der Zerstörung der Berlin und zweifelt stark an seinen Kommandofähigkeiten.

Nach der kurzen Eingewöhnungsphase muss sich Stevens einigen crewinternen Problemen stellen und es wird sogar gegen ihn gemeutert. Auch das Fehlverhalten einiger Offiziere überschattet den Beginn seines Kommandos auf der Ventus. Während er die Teilnahme an der Meuterei Lieutnant juniorgrade chi-Treis noch gemäß den ihm obliegenden Möglichkeiten ahnden kann, wird Lieutnant Danastaris Fehlverhalten von einer eigens gegründeten Kommission beurteilt.

Allerdings kann sich Stevens als junger Captain behaupten und übernimmt ferner wichtige Aufgaben im Bereich der Kadettenausbildung und als Berater des Oberkommandos. Sein Hauptaugenmerk liegt auf der Integration der Crew und der stärkeren Bindung der Offiziere untereinander.

Im Zuge einiger Reformen der Phoenix-Fleet wurde Stevens von den Offizieren zum Mitgliedervertreter im Flottenrat gewählt. Er vertritt dabei die Interessen der Mitglieder gegenüber dem Oberkommando. Die Wahl hierzu erfüllt Stevens mit Stolz und Ehre, aber apelliert auch an sein Pflichtbewusstsein. Die Ausfüllung dieser Aufgabe hat dazu geführt, dass er nach einer dreimonatigen Testphase wiedergewählt wurde und nun für 6 Monate weiter seiner Aufgabe nachkommen kann.
Mehr noch als die Wahl freute sich Stevens über die Wiederwahl, da dies doch ein klares Votum für die richtige Ausführung seines Amtes war.

2371

Das Jahr beginnt wie das letzte geendet hat: Stevens wird zu seiner großen Freude deutlich in seinem Amt bestätigt, mehr als noch in den Amtsperioden zuvor kann er nun für einen längeren Zeitraum wichtige Entscheidungen über die Zukunft der Flotte mittreffen. Die Arbeit im Flottenrat nimmt Stevens als sehr intensiv und produktiv wahr,stets bemüht und auch erfolgreich in der Durchsetzung der Interessen der Mitglieder. Stevens versteht sich nicht nur als Vermittler zwischen Oberkommando und Flotte, sondern auch als Ansprechpartner bei Problemen.

Stevens kann zwei kleine Jubiläen feiern: 1 Jahr Captain und 1 Jahr Ventus. Die Überraschungsfeierlichkeiten zu beiden erfreuen ihn sehr. Er hat nun nicht mehr das Gefühl, alleine an der Spitze zu stehen, sondern einen Stab aus qualifzierten Offizieren um sich zu haben. Seine einzigen Sorgen sind in diesem Jahr von Lieutnant Tazara kommend, der sich wiederholt fehlverhält und nur haarscharf an einem Rauswurf aus der Flotte vorbeikommt. Stevens schätzt Tazara als Offizier und als Klingone, doch sieht er sich nach mehreren disziplinarischen Strafen in der Pflicht, eine härtere Gangart einzulegen, die in einem knappen Freispruch vor Gericht mit schweren Auflagen für Lieutnant Tazara endet.

Die Reintegration von Lieutnant Tazara in die Crew gelingt jedoch, nicht zuletzt durch Stevens Wirken, und ebenso gelingt die Reintegration des zurückgekehrten Lieutnant Mataleb, der einer der dienstältesten Offiziere ist und noch aus alten Zeiten auf der Berlin stammt. Während Stevens versucht, die Karrieren der ihm untergebenen Offiziere zu fördern, befindet er sich in einer Sinnkrise über seine Karriere und seine Zukunft in der Flotte.

2372

Als Stevens im Mai des Jahres aufgrund seiner langjährigen Expertise und bei vielen Gelegenheiten bewiesenen Fähigkeiten zum Oberkommando auf der Erde beordert wird, verlässt er die USS Ventus. Ihm fällt dieser Schritt nicht leicht, doch unter dem Kommando seines langjährien ersten Offiziers Danastari, weiß er seine Crew in besten Händen.

2372 - 2375

Dienst im Oberkommando der Sternenflotte auf der Erde als Admiralsadjutant. Dort entwickelt er seine betazoidischen Fähigkeiten deutlich weiter.

2375

Nach recht genau 3 Jahren kehrt Stevens zur Phoenix-Fleet zurück. Zunächst wird er auf die USS Stardust versetzt, wo er temporär den Captain vertritt. Die Phoenix-Fleet hat eine gewaltige Umstrukturierung durchlaufen müssen und viele ihm bekannte Offiziere wurden zu anderen Flotten versetzt. Zwar hatte er gehofft, alte Offiziere wiederzutreffen, aber dieses Wunschdenken wurde negativ beschieden. Nichtsdestotrotz freut er sich auf seine neuen Aufgaben mit neuen Kollegen und natürlich auch endlich wieder im Weltraum zu sein.

2376

Um seinen Interessenshorizont zu erweitern wechselt Stevens auf die USS Colding und übernimmt dort die Wissenschaft. Während zahlreicher Missionen baut er seine wissenschaftlichen Kenntnisse weiter aus. Mit dem Umzug der Phoenix-Fleet und der aufgabentechnischen Neuausrichtung, wird Stevens die Leitung der Wissenschaft auf der neu in Dienst gestellten USS Solaris-A angeboten. Damit einher geht die Ernennung zum Ersten Offizier und eine Beförderung zum Lieutnant-Commander. Nach der Degradierung anderthalb Jahre zuvor, machen ihn diese Auszeichnungen sehr stolz. Mit großer Freude tritt er daher seinen Dienst auf der USS Solaris-A an: mit einem schwarzen Pin mehr am Revers und als Erster Offizier. Gerade die Ernennung zum Ersten Offizier erinnert ihn wieder an den Weg, den er vor nunmehr 7 Jahren angetreten hat.
Daten ändern