QIStan

Lieutenant jg

Spezies: 50 % Mensch, 50 % Klingone
Geschlecht: männlich
Quartier betreten persönliche Spieler-Daten
Dienstantritt: 02.09.2371
Stationiert: USS Solaris
primäre Position: 1. CONN
sekundäre Position: -
besondere Aufgaben: -

Auszug aus der Dienstakte


11-09-2371
QIStan hat die Abschlussprüfung erfolgreich abgeschlossen und wird auf der USS Foucault als Kommunikationsoffizier eingesetzt.

29-09-2371
QIStan wurde aufgrund guter Führung zum Ens befördert. Gez: Cap Larin

24-11-2371
QIStan wurde aufgrund guter Leistungen zum Ltjg befördert. Gez: Cap Larin

28-06-2371
QIStan wurde aufgrund seiner Pflichterfüllung als NK zum Lt befördert. Gez: Cap Larin

07-08-2372
QIStan verlässt vorerst den aktiven Dienst und geht nach Quo’nos

01-06-2373
QIStan kehrt wieder in den aktiven Dienst zurück und wird auf die USS Merian versetzt.

13-07-2373
QIStan wird wieder als 1. CONN Offizier eingesetzt. Gez. Cdr. Rahab

12-09-2373
Durch eine Neuverteilung der Crew der USS Merian wird QIStan auf die USS Gryphon versetzt und übernimmt die Leitung der Sicherheit.

12-11-2373
QIStan hat von sich aus den aktiven Dienst in der Phoenix-Fleet beendet.

23-03-2375
QIStan begibt sich wieder in den aktiven Dienst der Phoenix-Fleet und wird auf die USS Colding als 1. Sicherheit versetzt

11-03-2377
Lieutenant jg QIStan wird aus dem Dienst der Phoenix-Fleet entlassen. (gez. Hakata)

21-05-2377
Lieutenant jg QIStan wird wieder in den Dienst der Phoenix-Fleet aufgenommen und in eingeschränkten Dienst auf die USS Solaris-A versetzt. (gez. Hakata)

Lebenslauf


Ich wurde am 23.08.2344 als Sohn der Klingonin De’lagh tlhIlwI’ valta’ puqbe’ und des Menschen Michael Pott in Lünen (nähe Dortmund) auf der Erde geboren. Meine Eltern sind nicht verheiratet, was man auch an meinem Namen erkennt.

Über meine klingonische Herkunft weiß ich Folgendes:

Bei den Klingonen galt De’lagh seit ihrem vierzehnten Lebensjahr als vermisst.
Nachdem ein klingonischer Kreuzer, auf dem sie sich als Passagier befand, von einem romulanischen Schiff angegriffen wurde, geriet De’lagh in Gefangenschaft bei den Romulanern. Doch der romulanische Captain war wohl ein wenig übermütig, als er dachte, er könne auf dem Weg nach Romulus noch schnell ein Schiff der Föderation angreifen...

Nach ihrer Befreiung durch die Föderierten blieb sie auf der Erde, wo sie eine Familie gründete.
De’lagh erzählte mir, dass sie aus dem Hause tlhIlwI’ stammt, welches vor vielen Jahrhunderten von valta’ ’oghDIn puqloD gegründet wurde, und dass sie einen älteren Bruder Namens nuHpIn’a’ hat. Ihre Eltern heißen HIlDe’ roS puqbe’ und valta’ lo’qI’ puqloD. valta’ ist jedoch am 30.03.2371 im Alter von 68 Jahren ins Sto’Vo’Kor’ (klingonisches Walhalla) gereist.

Inzwischen wurde bekannt, dass das Haus tlhIlwI’ nicht mehr existiert, da es von qaghDon, welcher seinen Bruder jal ermordete und sich mit dem Haus meQ’entlhI’ verbündete, verraten wurde, worauf eine blutige, verlustreiche Schlacht folgte.

Trotz all dem bin ich stolz auf meine klingonische Herkunft, obwohl es einige Klingonen gibt, die ich gar nicht ausstehen kann. Ganz oben auf der Liste steht veSjoH Scott, welcher die Föderation verriet und zum Imperium überlief. Seit dem ist er jedoch unter dem Namen veSjoH nuHpI’a’ puqloD bekannt.

Mir war ursprünglich allerdings nicht bekannt, dass es sich bei nuHpIn’a’, dem Vater von veSjoH, und nuHpIn’a’, dem Bruder von De’lagh, um dieselbe Person handelt und veSjoH mein Cousin ist.

Inzwischen hab ich meinen Cousin veSjoH kennen gelernt und wir haben Frieden geschlossen.

Mit a.D.-Stellung der U.S.S. Foucault verließ ich die Phoenix-Fleet.
Ich wäre COM-Offiezier der U.S.S. Merian geworden, zog es jedoch vor nach Qo’noS zu gehen und mir dort wieder einen Job als Pilot zu suchen.

Nach etwa einem halben Jahr kehrte ich zur PF zurück und trat in den Dienst des CONN/COM-Offiziers auf der U.S.S. Merian.
Mit Abberufung der Merian ins Dock und der Verlegung ihrer Crew zur U.S.S. Gryphon, in dessen Crew die Merian-Crew integriert wurde, übernahm ich die Aufgaben des leitenden Sicherheitsoffiziers. Doch ich blieb dort nicht lang der Chef der Sicherheit, da ich auf Qo’noS wieder einen Job als Pilot bekam.
Ich ging davon aus, dass ich nun dauerhaft von meinem Dienst in der PF zurückgetreten wäre, doch es zog mich wieder zu meinen alten Kameraden uns so nahm ich den Dienst als leitender Sicherheitsoffizier wieder auf. Dieses mal an Bord der U.S.S. Colding, auf der ich viele Kameraden von der Gryphon wieder traf, die nach der Abberufung der Gryphon ins Dock auf die Colding versetzt wurden.

Da auf der U.S.S. Stardust Personalmangel herrschte und die Colding recht gut besetzt war, ließ ich mich mitte April 2376 dorthin versetzen. Doch das Betriebsklima an Bord der Stardust sagte mir nicht zu, weshalb ich bereits anderthalb Monate später einen Versetzungsantrag stellte und mich auf die Generalüberholte, wieder in Dienst gestellte U.S.S. Foucault versetzen ließ um dort wieder die Aufgaben des leitenden CONN/COM-Offiziers wahrzunehmen.

================================================================

Übersetzungen:
klingonisch - Föderations-Standard
----------------------------------------------------------------
mogh - Mogh (Name)
nuHpIn’a’ - Waffenmeister (Name)
puqbe’ - Tochter
puqloD – Sohn
tlhIlwI’ - Bergmann (Name)
tlhIngan Hol - klingonisch (Wörtlich: klingonische Sprache)
veSjoH - Warlord (Name)
wo’rIv - Worf (Name)

================================================================
Daten ändern